Veranstaltungen und Ereignisse am 16.10.2020

Der Sternenhimmel und Mars in Opposition - erklärt

Ort: Planetarium SIRIUS, Schwanden ob Sigriswil

Der rote Planet Mars zeigt eine Fülle von Details auf seiner Oberfläche. Aufnahme: ESA/MPA OSIRIS.

Das Projektionstechnik im Planetarium Sirius erlaubt zum einen eine geradezu atemberaubend wirklichkeitsnahe Darstellung des Nachthimmels unter dem gewölbten Dach des Kuppelsaales. Zum anderen ermöglicht die grossflächige Projektion von aktuellen Fotografien und erklärenden Animationen tiefgehende Einblicke in die Geschehnisse im Universum.

Die sich dem blossen Auge zeigenden Sterne scheinen sich zu uns bestens bekannten Figuren anzuordnen. Gebilde, wie zum Beispiel der Grosse Wagen scheinen sich in den Sternen wiederzufinden. Ist unser Eindruck korrekt, sind die Sternbilder tatsächlich real? Und wie findet man überhaupt diese Figuren am Himmel? Im Planetarium lässt sich dies alles ganz einfach und anschaulich erklären!

Daneben richtet sich das Augenmerk auf die acht Planeten in unserem Sonnensystem. Jeder einzelne Planet ist einzigartig. Kein Planet ist wie ein anderer und dennoch gibt es Gemeinsamkeiten. Brechen wir also auf zu einer Erkundungsreise zu den Planeten!

Und hier verdient der rote Planet Mars in diesen Tagen unsere ganze Aufmerksamkeit! Denn am 14.10.20 steht er in Opposition zur Sonne. Damit ist er nicht nur die ganze Nacht am Himmel sichtbar, sondern er steht nun auch in Erdnähe. Dies bedeutet, dass er für Raumsonden und Raumschiffe leichter zu erreichen ist als üblicherweise.

Wenden wir uns also der aktuellen Situation zu um sie verstehen zu können. Schauen wir, was wir von all den Erkundungsmissionen zum Planeten Mars erwarten können und hören Sie warum wir von Ferien auf dem Mars abraten.

Informativ, unterhaltsam und kurzweilig. Auch für Kinder bestens geeignet.

Durchführung:
Bei jedem Wetter da im grossen Kuppelsaal des Planetarium.

Eintritt:
Erwachsene CHF 15.-
Jugendliche CHF 7.-

In Kombination gleichentags mit «Der Sternenhimmel und Mars in Opposition – live!»:
Erwachsene CHF 22.-
Jugendliche CHF 10.-

Hinweis zu allen Planetariumsführungen


Zu Ihrer Sicherheit ist nach Vorstellungsbeginn im Planetarium kein Zutritt mehr möglich.

Türöffnung bei allen Führungen ist ca. 15 min vor Führungsbeginn.


Das Planetarium befindet sich im Inneren des Gebäudes und bietet die gleichen angenehmen Bedingungen wie in einem Kino.

Auf die Benutzung von Mobiltelefonen im inneren des Planetariums ist gänzlich zu verzichten.
Das helle Display reflektiert an der Kuppel und stört die Vorführung.

ABGESAGT - Astronomie für alle: Eine Bilderreise zu unseren 8 Planeten

Ort: Schulsternwarte Steffisburg

ABGESAGT - Eine Bilderreise zu unseren 8 Planeten

Unser Sonnensystem mit seinen Planeten. Bild: ESA

Wegen der aktuellen Corona Situation wird diese Veranstaltung abgesagt.
Wir halten Sie an dieser Stelle über weitere Veranstaltungen auf dem Laufenden.

In einer Präsentation nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch unser Sonnensystem. Raumsonden haben uns eine Fülle von Bildern unserer 8 Planeten, ihren Oberflächen und ihren Monden übermittelt.

Betreten Sie mit uns Welten, die Ihnen sonst verborgen sind.

Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Vorkenntnisse sind keine notwendig.

Bei gutem Wetter zeigen wir Ihnen anschliessend auf unserer Sternwarte Jupiter mit seinen Monden, Saturn mit dem Ring, sowie Doppelsterne, Sternhaufen, Nebel und Galaxien .

Bei bedecktem Himmel bieten wir Ihnen ein Alternativprogramm mit Bildern oder Videos aus der Astronomie nach Ihrem Wunsch.


Wegen Covid-19 ist das Tragen einer Gesichtsmaske für alle TeilnehmerInnen obligatorisch.
Eine beschränkte Anzahl steht zum Preis von Fr. 1.- zur Verfügung.

Treffpunkt: Eingang OSZ Zulgstrasse 43, Steffisburg
Eintritt: Erwachsene 20.-- / AVBeO 15.-- / Jugendliche gratis
Anmeldung erforderlich via E-Mail an info@avbeo.ch

Milliarden Sonnen

Ort: Planetarium SIRIUS, Schwanden ob Sigriswil

Der GAIA Satellit vermisst Milliarden Sonnen
Der GAIA Satellit vermisst Milliarden Sonnen

Begleiten Sie uns bei diesem Abenteuer. Kommen Sie mit, auf unsere Reise zu Milliarden Sonnen!

Wie weit ist es zu den Sternen? Diese einfache Frage beschäftigte schon die Gelehrten der Antike vor über 2'000 Jahren. Sie suchten eine Antwort und stellten eine Theorie auf. Doch eine Distanzmessung zu den Sternen konnte nicht gemacht werden - schlichtweg weil man keine Messungen mit der Präzision von Winkelsekunden vornehmen konnte. Also folgerten die Mathematiker von damals, der Sternenhimmel müsse eine mit Lichtern besetzte Kuppel sein – alle gleich weit entfernt und eben unterschiedlich hell.
Erst 1838 gelang es dem deutschen Astronomen Friedrich Wilhelm Bessel, mit dem hochpräzisen Heliometer die erste Sternparallaxe zu vermessen. Zwei Jahre brauchte er für eine einzige Messung!
Mit der Europäischen Weltraummission Gaia steht nun ein Quantensprung in der Kartierung des Weltalls bevor. Der mit modernsten Messgeräten ausgerüstete Satellit soll ein Prozent aller Sterne unserer Milchstrasse in 3D vermessen – immerhin eine Milliarde Sterne!

Die Show «Milliarden Sonnen» macht Lust auf Naturwissenschaften, wenn der Besucher in eine atemberaubende Bilderwelt aus Sonnen, Nebeln und galaktischen Phänomenen weit in die Tiefen unserer Milchstrasse entführt wird.
Vier in Zusammenarbeit mit „Wissenschaft in die Schulen“ erstellte Unterrichtseinheiten gibt es auf Anfrage kostenlos!

Den Trailer zur Show auf YouTube ansehen.

Eintritt

Erwachsene: CHF 15.00
Jugendliche: CHF 7.00

Bezahlung an der Kasse mit Bargeld oder per Karte.

Platzreservation oder Anmeldung für Einzelpersonen ist nicht notwendig.

Bei Gruppen ab 10 Personen ist eine Anmeldung via Booking Office erwünscht.

Milliarden Sonnen - Nächste Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Hinweis zu allen Planetariumsführungen


Zu Ihrer Sicherheit ist nach Vorstellungsbeginn im Planetarium kein Zutritt mehr möglich.

Türöffnung bei allen Führungen ist ca. 15 min vor Führungsbeginn.


Das Planetarium befindet sich im Inneren des Gebäudes und bietet die gleichen angenehmen Bedingungen wie in einem Kino.

Auf die Benutzung von Mobiltelefonen im inneren des Planetariums ist gänzlich zu verzichten.
Das helle Display reflektiert an der Kuppel und stört die Vorführung.

Der Sternenhimmel und Mars in Opposition - live!

Ort: Sternwarte SIRIUS, Schwanden ob Sigriswil

Der rote Planet Mars erlaubt auch im Teleskop einen Blick auf seine Oberfläche. Aufnahme: ESA/NASA.

Das Teleskop der Sternwarte Sirius gehört zu den grössten Fernrohren die es in der Schweiz gibt. Damit lassen sich auch weit entfernte und daher lichtschwache Objekte anschauen.

Dies sind zart leuchtende Gasnebel, die alte Sterne am Ende deren Lebens umhüllen, ganz so als ob sie sich uns in einer letztmaligen Schönheit zeigen wollten. Wir finden ganze Anhäufungen von Sternen, die sich zu Dutzenden, zu Hunderten und manchmal sogar zu Hunderttausenden binden um so vereint über Jahrmilliarden hinweg durch die Weltenräume unserer Milchstrasse zu ziehen. Und wir stossen über gar Millionen von Lichtjahren bis zu den Galaxien vor, den Geschwistern unserer Milchstrasse.

Doch auch von blossem Auge lassen sich Strukturen erkennen die Einblicke erlauben. Sterne zeigen sich in Farben, die unser Auge durchaus erkennen kann und die uns ganz direkt ihre Temperatur mitteilen. Der Blick ans nächtliche Firmament lässt uns sogar Figuren erkennen. Ganz so, als ob die Sterne unser irdisches Leben abbilden würden!

Doch es gibt noch einen ganz besonderes Höhepunkt an diesen Abenden! Der rote Planet Mars steht am 14.10.20 in Opposition zur Sonne. Das bedeutet, dass er die ganze Nacht zu sehen ist und dass er nun praktisch am nächsten zur Erde steht! Damit erscheint uns dieser winzige Planet endlich wieder grösser und schöner im Teleskop!

Direkt durch das Teleskop geschaut wird vieles einsichtig, aber ohne der Schönheit der Natur einen Abbruch zu erzwingen.

Unsere Vorführungen sind informativ, unterhaltsam und kurzweilig. Wir beantworten mit Freude und Kompetenz Ihre Fragen. Auch für Kinder bestens geeignet.

Durchführung:
Nur bei klarem Himmel. Beachten Sie die entsprechenden Angaben auf der Homepage.

Eintritt:
Erwachsene CHF 15.-
Jugendliche CHF 7.-

In Kombination gleichentags mit «Der Sternenhimmel und Mars in Opposition – erklärt»:
Erwachsene CHF 22.-
Jugendliche CHF 10.-

Hinweis zu allen Sternwartenführungen


In der Sternwarte herrschen Aussentemperaturen und angemessene Kleidung ist zu jeder Jahreszeit empfohlen.

Türöffnung bei allen Führungen ist mindestens 15min vor Führungsbeginn.
Treffpunkt für die Führung ist beim Eingang des Planetariums.


Auf die Benutzung von Mobiltelefonen während der Vorführung ist zu verzichten, da das helle Display die Gewöhnung der Augen an die Dunkelheit aller Besucher stört.